SUEDBURGENLAND IMMOBILIEN

Der Immobilienblog für das Südburgenland

Schlagwort: Kellerstöckl

Kellerstöckln im Trend

Die Weinkeller im Südburgenland, hierzulande Kellerstöckln genannt, erfreuen sich großer Beliebtheit.

 

Als Rückzugsoase fürs Wochenende oder Urlaubswochen eignen sie sich perfekt, die Kellerzonen sind allesamt Landschaftsschutzgebiete mit großflächigen Freihaltezonen, welche mehr Natur und Weinberge als Gebäude und Straßen garantieren.

Viele der Kellerzonen beherbergen auch eine Buschenschank, liebevoll geführte kleine Ausschankbetriebe mit hauseigenen Produkten, wo man den Tag bei einem Glas sonnengereiftem Uhudler und kalter Platte gemütlich ausklingen lassen kann.

Einige wenige Angebote gibt es in den Weinidylle-Regionen Eberau/Winten und Heiligenbrunn/Strem des unteren Pinkatales noch!

24

 

Ausbaumöglichkeiten von Kellerstöckln

Kellerstöckln, die in ausgewiesenen Kellerzonen stehen, unterliegen Bestimmungen bei der Nutzung und auch bei der Größe des Grundrisses.

Aus- und Zubauten müssen mit dem Bürgermeisteramt besprochen werden, die ’normalen‘ Bestimmungen treffen nicht immer zu. Folgende Bestimmungen kann man jedoch als Richtlinie für Kellerstöckln, die die maximale Grundrissgröße von 60 qm nicht aufweisen, annehmen:

Bestimmungsgemäß kann ein Kellerstöckl zum Weinbau oder auch zur Freizeit genutzt werden (man kann hier sein wann immer man will, aber keinen Wohnsitz anmelden) oder auch touristisch, d.h. das Kellerstöckl als Urlaubsquartier an Kurzzeit-Gäste vermieten. 25% der bereits vorhandenen Gebäudefläche kann in Absprache mit dem Gemeindeamt relativ unbürokratisch zugebaut werden, die maximalen 60 qm Grundrissgröße dürfen dabei aber nicht überschritten werden.

Zusätzliche Ausbaumöglichkeiten:

Die Voraussetzung für einen weiteren Ausbau ist das Vorhandensein oder, so noch keine Reben vorhanden sind, die Neuanlage von Weingärten. Wird zumindest ein Teil der zugehörigen Weingartenfläche (wieder) mit Reben bepflanzt, kann der Antrag auf Ausbau des Stöckls bis zum Ausmaß von 60 qm Grundriss (60 qm Keller plus 60 qm Stock und ev. bei Einhaltung der Höchstgrenzen auch plus 60 qm Dachgeschoss) gestellt werden. Bei ausgebauten Kellerstöckln ist meist auch die Möglichkeit gegeben, einen Zweitwohnsitz zu beantragen.

 

Hauptwohnsitzmöglichkeiten gibt es derzeit noch keine.

 

Kellerstöckl in Winten Weinberg:

kellerstöckl2

Kellerstöckl – die südburgenländischen Weinkeller

Sie haben Tradition und Charme – die südburgenländischen Kellerstöckl.

In den Weinbergen stehen noch viele der ehemaligen Presshäuser bzw. Weinkeller, zumeist in eigens definierten  Kellerzonen, die den Erhalt dieser einzigartigen Bauten fördern und schützen.

Der Großteil der Kellerstöckln ist zu einladenden Ferienwohnungen und urigen Wochenendhäusern ausgebaut, die in den ruhigen, sanften Hügeln Erholung und Entspannung vom Alltag versprechen.

Das klassische Kellerstöckl hat einen Keller, den Pressraum mit einem grossen Tor zur Anlieferung der Trauben und einen ersten Stock mit Aufenthaltsraum und dazu einen zugehörigen Weingarten – sehr oft mit heimischem Uhudler bepflanzt, der unter der südburgenländischen Sonne zur Reife kommt.

Ab und zu wird eine dieser Raritäten auch zum Kauf angeboten.

Kellerstöckl in der Südburgenländischen Weinidylle in Winten Weinberg:

Kellerstöckl Werbung

Auszeichnung für das Kellerviertel Heiligenbrunn

2014 wurde das Kellerviertel in Heiligenbrunn zu Recht als der ‚Schönste Platz im Burgenland‘ gewählt, die Kombination der Aneinanderreihung der Kellerstöckl (=Weinkeller) mit den sanften Hügeln ergibt eine sehr schöne Atmosphäre.

Lassen Sie sich von der Uhudler-Heimat verzaubern:

http://www.kellerviertel-heiligenbrunn.at